VILLA CARPE DIEM 2.0  -  die Story

👉 this way please for english version 🇬🇧

Das Haus hat eine Vergangenheit

Ursprünglich war die VILLA CARPE DIEM ein Refugium für Langzeitmieter und Überwinterer. Viele Bewohner waren Stammgäste, denn sie schätzten die "Oase der Ruhe" mitten in Maspalomas und suchten schon damals nach einer Alternative zum Massentourismus.

 

Ein Jahrzehnt lang ermöglichte das Haus vielen Menschen eine schöne Zeit auf Gran Canaria - bis zur Pandemie.

 

Neue Perspektiven

Im Lockdown mussten wir auf Gäste verzichten und entdeckten für uns in dieser Zeit die Arbeit im Home Office.

 

Die Welt hat sich verändert und plötzlich funktionieren Dinge, die man zuvor nicht für möglich hielt.

Schließlich stellten wir uns die Frage: "Arbeiten im Office, unter Palmen, in der Sonne der Kanaren -warum haben wir das nicht schon früher so gemacht"?

Schnell war für uns klar, dass sich daran auch nach der Pandemie nichts ändern sollte.

 

Das neue Leben als Remote-Worker gefällt uns so gut, dass wir beschlossen haben, auch anderen Menschen diese Möglichkeit zu bieten. 

Nun freuen wir uns, dass sich die VILLA CARPE DIEM durch unser CoLiving - Konzept wieder mit Leben füllt.

 

Die Lösung heißt Workation

In der Kombination aus Arbeit und Urlaub sehen wir eine nachhaltige Perspektive für die Zukunft dieser Insel und eine echte Alternative zum Massentourismus.

 

Wir sind der Überzeugung, dass Pauschaltourismus in der neuen Normalität der Post-Corona-Ära ein Auslaufmodell ist.

 

Eine neue Lebensweise wird sich durchsetzen. Diese ist geprägt durch Digitalisierung und die Herausforderungen der Klimakrise.

Längere Aufenthalte an einem schönen Ort wie Maspalomas werden möglich, weil die Arbeit einfach mitgenommen wird.

 

So reduziert man die Zahl der Flugreisen, spart daheim Heizkosten und muss nicht bis zum Rentenalter warten, um sich diesen Traum zu erfüllen.

 

Ein eigenes Auto ist hier dank der guten Infrastruktur überflüssig. Bike und Bus erreichen fast jeden Ort der Insel.

 

Co-Living auf Gran Canaria ist eine Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit!

 

Pioniere auf dem Weg zum mobilen Arbeiten sind die digitalen Nomaden. Sie praktizieren diese Lebensweise seit es Internet gibt.

 

Die Welt hat sich weiter entwickelt; die Pandemie wirkte als Booster. Nun haben auch viele andere Berufsgruppen die Möglichkeit, ortsunabhängig zu arbeiten.

  

Neues Leben auf Probe

Im Vergleich zum Pauschaltouristen betrachten mobile Arbeiter:innen die Insel mit anderen Augen: Sie lassen sich ein auf Land, Leute und ein anderes Leben, denn sie werden für eine gewisse Zeit den Alltag der Insulaner teilen.

 

So wird diese wunderbare Insel nicht einfach nur benutzt; sie wird mit dem Respekt behandelt, den sie verdient.

 

Insulaner und die Mitbewohner:innen auf Zeit profitieren gleichermaßen voneinander, wenn neue Ideen und alternative Lebensweisen nicht nur toleriert, sondern mit Neugierde betrachtet und auf Probe gelebt werden. 

 

Es geht los!

Den Worten folgen Taten. Das Haus ist nun ein Ort der mobilen Arbeit und der Begegnung, gleichzeitig aber auch der Geborgenheit.

 

Drei Wohnungen werden künftig an Remote-Worker:innen vermietet. Eine Wohnung wird zum Gemeinschafts-Office umgebaut.

Wer Ruhe bei der Arbeit sucht, zieht sich in seine Wohnung zurück oder findet im Garten seinen Arbeitsplatz im Schatten der Palmen.

 

In den Arbeitspausen locken Straßencafés, der nahe Strand oder einfach der Austausch mit "Kollegen". 

 

Auch wir wohnen im Haus und arbeiten online in eigenen Büros. Unsere Tür steht (meistens) offen für unsere Mitbewohner:innen.

 

Aber wer ist überhaupt "wir" ? 🤔


Das Team

der VILLA CARPE DIEM

"Wir", das sind Sandra (44) und Guido (55). Aus Hamburg sind wir 2010 auf die Insel gekommen.

Bereits seit dem Jahr 2000 sind wir unzertrennlich und seit 2006 auch glücklich verheiratet. Darum sind wir ein gut einspieltes Team in jeder Lebenslage.

 

Beide arbeiten wir im Home Office in der VILLA CARPE DIEM und freuen uns über Kolleg:innen im Team. 

 

"Wir haben uns gut auf der Insel eingelebt und wissen das angenehme Klima und die schöne Natur zu schätzen.  

Das Leben und die Arbeit in der  VILLA CARPE DIEM sind spannend und abwechslungsreich, da wir immer wieder mit interessanten Menschen über längere Zeit zusammen unter einem Dach leben.

Wenn man im Homeoffice ist, schätzt man Abwechslung und Sozialkontakte in den Pausen und nach Feierabend".

 

Es ist kein Klischee:

Leben und Arbeit unter der kanarischen Sonne sind deutlich entspannter - und sehr produktiv!


Die Wohnungen in der

VILLA CARPE DIEM

Die VILLA CARPE DIEM hat vier Wohnungen: zwei Appartements im Erdgeschoss, ein Duplex-Appartement sowie ein Studio im Obergeschoss. Ebenfalls im oberen Stockwerk liegen die Büroräume.

Die Wohnungen sind möbliert und für einen monatelangen Aufenthalt ausgestattet. 

 

Die Mietwohnungen im Detail: