"Blaue Stunde" am Playa de Vargas

Wie überbrückt man die Zeit, wenn man frühmorgens jemanden zum Flughafen bringt und einige Stunden später eben dort jemanden abholt? Ganz einfach: Man packt die Fotokamera ein und macht in der Nähe des Flughafens ein paar Fotos zur sogenannten "blauen Stunde", also frühmorgens, wenn das Licht am besten ist...

Klaus, der große Meister der Lichtkünste und aktuelle Mitbewohner in der VILLA CARPE DIEM war von der Idee angetan und schloss sich der Fotosafari an. Als Ziel haben wir dann den Playa de Vargas auserkoren. Leider hat eine dichte Wolkendecke uns den Sonnenaufgang vermasselt und ein kalter Seewind hat uns ausgekühlt. Aber so schnell gibt man nicht auf. Die Ergebnisse sind im Fotoalbum zu sehen.